Der Welthandel durchläuft derzeit einen großen Wandel, getrieben von Trends und Ereignissen wie Digitalisierung, Big-Data-Analyse, kürzeren Produktlebenszyklen, Entglobalisierung (wie beim Brexit) und dem Unionszollkodex. All diese Veränderungsfaktoren sorgen dafür, dass in den Zollabläufen immer mehr und komplexere Handelsdaten schneller bzw. früher im Prozess benötigt werden, und eine Nichteinhaltung hat immer größere Folgen. Wenn Sie nicht die Kontrolle über Ihre Zollprozesse und Handelsdatenströme behalten, kann dies Ihre Handelstätigkeit wie nie zuvor beeinflussen. Umso wichtiger ist es, Zugang zu Zollexpertise zu haben und diese strategisch einzusetzen.

Erfahren Sie hier mehr über die vier Schritte zur Zollkompetenz

Teilen