Wir alle erleben in der aktuellen Zeit die Herausforderung, die Zollabwicklung sicherzustellen. Ob es personelle Ausfälle oder technische Hürden sind, die es zu meistern gilt – schon vermeintliche „Kleinigkeiten“ wie schnelle Ermittlung einer Zolltarifnummer können zu einem Problem werden, wenn der entsprechende Mitarbeiter gerade nicht verfügbar ist. Auch die Erstellung einer Zollanmeldung mit einer schlechten Internetverbindung im Homeoffice kann nervenaufreibend sein.

Im Rahmen eines individuellen Vertretungskonzeptes können wir Ihnen eine kurzfristige Interimslösung für Ihre Zollabwicklung anbieten.

Wir sind darauf spezialisiert kurzfristig und regelkonform in unserem oder Ihrem ATLAS-Abwicklungssystem die Import- oder Exportabwicklung zu übernehmen und so als Zollvertretung für Ihr Unternehmen zu fungieren. Für einen abgestimmten Zeitraum verschaffen wir Ihnen im Rahmen eines individuellen Vertretungskonzeptes mehr Spielraum, um Engpässe zu überwinden, damit Ihre Unternehmensprozesse reibungslos weiterlaufen können.

Alternativ decken wir auch Ihre saisonalen oder krisenbedingten Spitzen ab und ziehen uns wieder zurück, wenn es wieder ruhiger wird. Damit verschaffen wir Ihnen einen kurzfristigen Kapazitätsaufbau, um zeitlich begrenzt große Volumina abarbeiten zu können, ohne dass Sie weiteres Personal einstellen und einarbeiten müssen.

KGH hilft Ihnen hier gern und kurzfristig. Fragen Sie uns einfach nach unseren „Vertretungskonzepten“.
Per E-Mail sales.de@kghcustoms.com oder
per Telefon: +49 (0)2921 70437 34  oder  +49 (0)2921 70437 34 erfahren Sie mehr über unsere Adhoc-Unterstützungen für Ihre Zollangelegenheiten.

Follow