Der “Brexit-Survival-Guide” fasst die wichtigsten Erkenntnisse des KGH Brexit-Symposiums zusammen, darunter paxisnahe Tipps von renommierten Experten und Teilnehmern. Laden Sie sich den Guide herunter und setzen Sie damit den Startschuss für Ihre Überlegungen und Vorbereitungen rund um den Brexit. Gern stehen wir Ihnen mit unserer Brexit-Hotline tcc.de@kghcustoms.com zur Verfügung, wenn Sie sich einen umfassenden Überblick zu den Auswirkungen des Brexits auf Ihr Unternehmen verschaffen möchten.

Das KGH Brexit-Symposium hat Experten aus vielfältigen Fachbereichen zusammengebracht, darunter Vertreter von Behörden, aus der Privatwirtschaft und von internationalen Hochschulen. Herausgekommen ist eine fundierte Einschätzung, was Unternehmen für die Vorbereitung auf den Brexit tun können.

Die Tage sind gezählt, bevor Großbritannien die Europäische Union verlässt und alle Außenhändler „Brexit-sicher“ sein sollten. Bereiten Sie sich jetzt vor und treffen Sie die Vorkehrungen, die sich in jedem Szenario auszahlen werden.

Das Symposium hat gezeigt, dass es bei den Unternehmen, die direkt oder indirekt im Handel zwischen der EU und Großbritannien involviert sind, erschreckend wenig Bewusstsein für die Auswirkungen des Brexits auf diese Handelsbeziehungen gibt. Auf die Außenhändler werden vielfältige Herausforderungen zukommen, auf die sie sich schnellstmöglich einstellen sollten. Dabei sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Kapazität der Dienstleister, die hier kompetente Hilfestellung leisten könnten, sehr knapp sein wird. Neben der zu erwartenden 150 Millionen zusätzlichen Zollerklärungen, wird es seitens Großbritanniens auch einen erheblichen Mangel an Arbeitskräften geben, wenn es um Veterinäre für die Zollinspektion geht oder um LKW-Fahrer. Zusätzlich werden Freihandelsabkommen und Ursprungspräferenzen verloren gehen, desweiteren sind geistige Eigentumsrechte, MwSt., Incoterms etc. zu betrachten. Dies ist nur ein kleiner Einblick in die Themen, die es genauestens zu prüfen gilt.


KGH, als weltweite Consultingfirma für Zoll, Außenhandel und Grenzmanagement, berät Regierungen zum Thema Brexit und ist mit seinem Portfolio an Dienstleistungen bestmöglich aufgestellt, um Unternehmen bei ihren Vorbereitungen zu unterstützen – von der Brexit-Lieferketten-Prüfung, Zollabwicklung und anerkannten Schulungs-Tools über digitale Lösungen zur Lieferkettenoptimierung bis hin zu Compliance-Themen.

 

Vorgeschlagene Dienste:

Teilen

Relevante Erfahrungen