Das Zollmanagement ist eine weitverzweigte Angelegenheit, die sich auf viele Bereiche Ihres Unternehmens auswirkt. Es hängt von den Produkten und davon ab, wie und wo diese hergestellt werden, wo die Lieferanten und Kunden sitzen, welche Zollabläufe und Lieferbedingungen gewählt werden und wie das Unternehmen die erforderlichen Informationen an die Zollbehörden übermitteln will.

Was können Sie also tun? Wie machen Sie für Ihr Unternehmen das Beste aus Ihren Zollangelegenheiten? Sorgen Sie proaktiv dafür, dass Sie die Geschäftsbereiche im Griff haben, die sich auf die Zollprozesse Ihres Unternehmens auswirken.

Mit diesen fünf Bereichen sollten Sie sich beschäftigen: zollrelevante Bewilligungen und Abläufe, Kompetenz, Software und Datenqualität. Indem Sie sich mit diesen Fragen beschäftigen, können Sie sich vor der Umsetzung auf die Regeln des Unionszollkodex (UZK) einstellen und Ihr Unternehmen vorbereiten, um optimal davon zu profitieren.

KGH Customs Services hat eine Checkliste mit Maßnahmen zusammengestellt, die in den einzelnen Bereichen zu ergreifen sind, damit alles reibungslos klappt.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, können Sie sich jederzeit gerne mit mir in Verbindung setzen.
consulting@kghcustoms.com

 

Vorgeschlagene Dienste:

Follow

Relevante Erfahrungen