Team checking the customs clearance process

In den letzten anderthalb Jahren sahen sich die Unternehmen mit mehreren Herausforderungen konfrontiert. Diese haben deutlich gezeigt, wie wichtig ein guter Überblick über die Lieferkette ist, um frühzeitig und mit Nachdruck handeln zu können, wenn sich die Umstände ändern und die Lieferkette unter Druck gerät.

Zu einem guten Überblick gehört auch die Kontrolle über das Management der Zollabwicklung des Unternehmens, einschließlich aller beteiligten Parteien, vom Anfang bis zum Ende. Es geht dabei um Kosten und Compliance, aber auch um die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette und das Erzielen von Wettbewerbsvorteilen.

 

In den letzten anderthalb Jahren hat sich deutlich gezeigt, dass es notwendig ist, den Verlauf des gesamten Warenflusses zu verfolgen und zu überwachen. Die Pandemie, das veränderte Kaufverhalten, der erhöhte Wettbewerbsdruck, politische Ereignisse, aber auch die Chancen und Anforderungen, die sich aus der zunehmenden Digitalisierung ergeben, haben die Warenströme und Beschaffungsstrategien der Unternehmen beeinflusst und werden dies auch weiterhin tun. Die physischen Warenströme gehen mit einem umfassenden Informationsfluss einher, damit eine effektive Zollabfertigung gewährleistet werden kann. Je besser unsere Kontrolle über die erforderlichen Zolldaten und -unterlagen ist, desto besser sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zollabwicklung, die die Lieferkette stärkt, die Kosten senkt und zu einer besseren Compliance beiträgt.

Kostenoptimierung

Eine gute Kontrolle der Zollabfertigung erhöht die Möglichkeiten eines Unternehmens zur Kostensenkung und umfasst sowohl direkte als auch indirekte Kosten. Ein besserer Überblick und bessere Nachverfolgungsmöglichkeiten verringern das Risiko, unnötig hohe Gebühren zahlen zu müssen, die häufig mit dem Zollwert und den Zöllen zusammenhängen, aber auch darauf zurückzuführen sind, dass mögliche Bewilligungen oder verfügbare Freihandelsabkommen nicht voll ausgeschöpft werden. Dies wirkt sich auf die Einkaufskosten aus. Darüber hinaus werden bessere Bedingungen geschaffen, um sowohl den Informationsfluss als auch die Arbeitsabläufe zu rationalisieren, was die Betriebskosten senkt. Eine gute Kontrolle, die sicherstellt, dass die richtigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind, erhöht auch die Möglichkeiten zur Optimierung der Durchlaufzeiten bei den Warenströmen, während gleichzeitig die Risiken ungeplanter Verzögerungen verringert werden. Diese Faktoren tragen zusammen zur Senkung der Transport- und Produktionskosten bei.

Stärkere Zoll-Compliance

Angesichts der zunehmenden Komplexität, der zusätzlichen Warenströme und der sich ständig ändernden Handelsbedingungen ist es noch wichtiger geworden, den Umgang mit Daten und dem massiven Informationsfluss genau im Auge zu behalten, um die Zoll-Compliance zu gewährleisten. Verstöße gegen das geltende Zollrecht, die häufig auf einen falschen Zollwert, eine falsche Klassifizierung, ein falsches Ursprungsland oder eine nicht abgefertigte Ware zurückzuführen sind, können je nach Ausmaß erhebliche Risiken für ein Unternehmen mit sich bringen. Bei Zollprüfungen kann dies für das Unternehmen sehr unangenehm werden. Neben kostspieligen Geldstrafen kann eine unzureichende Compliance auch zu Sanktionen führen, die langfristige Folgen in der Vertriebskette nach sich ziehen. Mangelnde Lieferfähigkeit und die Verhängung von Sanktionen können den Ruf eines Unternehmens schädigen, die Beziehungen zu Kunden und Lieferanten gefährden und sowohl die Absatzmöglichkeiten für die Waren als auch die Versorgung der eigenen Produktion mit Waren einschränken. Durch ein sinnvolles und auf Ihr Unternehmen abgestimmtes Internes Kontrollprogramm für die Zollprozesse, können Sie die verschiedenen Formen der Trusted-Trader-Programme vom Zoll (z. B. AEO-Programme) optimal nutzen.

Widerstandsfähigkeit der Lieferkette

Verbesserte Überwachungs- und Analysemöglichkeiten der Zollabwicklung eines Unternehmens erhöhen die Vorhersehbarkeit, die Möglichkeiten zur Vorbeugung und die Fähigkeit zu manövrieren, wenn etwas passiert. Sie stärkt die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette und trägt zu einem zuverlässigeren, kosteneffizienteren Warenfluss und niedrigeren Produktionskosten bei. Höhere Gewinnspannen und ein verbessertes Risikomanagement schaffen wiederum weitere Möglichkeiten für die Entwicklung eines Unternehmens, von der Preisstrategie bis zu Investitionen in Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus trägt eine gute Kontrolle dazu bei, dass Unternehmen auch in angespannten Situationen die Lieferanforderungen ihrer Kunden besser erfüllen können. Sie erhöht nicht nur die Chancen auf weiterhin gute Geschäfte mit bestehenden Kunden, sondern auch die Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Ein Mangel an Kontrolle kann das Gegenteil bewirken, wobei entgangene Verkäufe im schlimmsten Fall wesentlich teurer sein können als die Bemühungen, die für einen guten Überblick erforderlich sind.

Möchten Sie mehr erfahren?

Wenn Sie besprechen möchten, wie Sie Ihr Handels- und Zollmanagement ausbauen können, um Ihre Lieferkette zu stärken, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

 

Vorgeschlagene Dienste:

Folgen

Relevante Erfahrungen