KGH’s Flaggschiff unter den Online-Schulungsprogrammen, das European Customs Law Accredited Training program – ECLAT – wurde jetzt im Hinblick auf die Vorgaben des allgemeinen Unionszollkodexes als Befähigungsnachweis für den Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (Authorised Economic Operator – AEO) von der Zollbehörde in Malta anerkannt.

Professor David Widdowson, KGH Trade and Customs Academy Director, ist sehr erfreut über diese Art der Anerkennung der umfassenden Ausbildung. „Das bedeutet für denjenigen, der das ECLAT-Programm erfolgreich absolviert hat, die erforderlichen Zollkenntnisse für die AEO-Bewilligung zu haben,“ sagt Widdowson. Vom österreichischen Zollamt wird als Befähigungsnachweis z.Zt. allerdings nur das von Standard Austria entwickelte Zertifikat vom P36-Zolllehrgang anerkannt.


KGH’s ECLAT-Programm ist eine einzigartige und überaus umfangreiche Schulung, die alle Aspekte des EU-Zollrechts und seiner Zollverfahren abdeckt. Dabei macht es sich die neuesten Lerntechniken zunutze und baut auf den Lehrplänen der weltweit führenden Zolluniversität auf. Weitere Infos dazu hier

Teilen