PRESS RELEASE


KGH Customs Services präsentierte heute mit dem Flaggschiff unter seinen Online-Programmen, dem European Customs Law Accredited Training (ECLAT), die umfassendste und innovativste Schulung dieser Art überhaupt.

ECLAT deckt auf einzigartige und umfassende Weise alle Aspekte des EU-Zollrechts und seiner Zollverfahren ab. Unternehmen können mithilfe von ECLAT eine voll qualifizierte Belegschaft aufbauen, die die Anforderungen als AEO (Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter) erfüllt, um so Compliance-Risiken zu minimieren. Gleichzeitig ist die Schulung eine ideale Plattform für die individuelle Entwicklung von Mitarbeitern, da sie ihnen vermittelt, wie sie ihre Arbeit effektiver verrichten und so ihr Beschäftigungspotenzial maximieren können.

Das umfangreiche ECLAT-Programm wurde in Zusammenarbeit mit dem Centre for Customs and Excise Studies (CCES) an der Charles Sturt University in Australien entwickelt, der weltweit führenden Universität im Bereich Zollwesen. Der erfolgreiche Abschluss des Programms, bei dem jedes der 16 Themen einzeln absolviert werden kann, wird für den Studiengang CCES Master of Customs Administration angerechnet, der von der Weltzollorganisation anerkannt wird.

Das Programm nutzt neueste Lerntechniken wie den UCC Navigator, ein Online-Tool, mit dem sich die Teilnehmer mühelos durch die komplexe EU-Zollgesetzgebung hindurchnavigieren können.

„Wir sind hocherfreut, unser neues und führendes Programm ECLAT anbieten zu können“, erklärt Lars Börjesson, CEO von KGH. „Mit der Flexibilität des selbstbestimmten Online-Lernens stellt dieses hochwertige Programm eine gute Ergänzung zum bestehenden Schulungsangebot von KGH dar. Zugleich wird es durch ein Team von Praxis-Experten, Lehrern und Wissenschaftlern unterstützt, von denen einige die führenden Fachleute auf ihrem jeweiligen Gebiet sind.“

„Das Online-Studium ist so effektiv wie kostengünstig“, ergänzt David Widdowson, Leiter der neu gegründeten KGH Trade and Customs Academy, einer Gemeinschaftsinitiative von KGH Customs Services und dem CCES. „Dies ist eine bequeme Möglichkeit, sein Wissen und seine Fähigkeiten zu erweitern. Dabei behalten Sie die Flexibilität, Ihrem Tagesgeschäft nachgehen zu können, ohne Unterrichts- oder Workshop-Termine einhalten zu müssen. Diese sind zudem häufig mit Reisekosten und der Abwesenheit vom Arbeitsplatz und von zu Hause verbunden.“


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an David Widdowson, Leiter der KGH Trade and Customs Academy, unter +32 493 451 562 oder david.widdowson@kghcustoms.com.


Watch the ECLAT demonstration video

e-learning concept

Teilen